19. Deutsches Talsperrensymposium

27.–29. April 2022 • Augsburg

19. Deutsches Talsperrensymposium

27.–29. April 2022 • Augsburg

Kongressdetails

Print-File

Kongressstadt Augsburg

Die Stadt Augsburg ist reich an Tradition und Kultur. Mit ihrer über 2000 Jahre alten Geschichte hat sie viel zu bieten – von den Römern bis hin zur Textilindustrie. Hier wurde der Vater des Musikgenies Wolfgang Amadeus Mozart geboren, Bertolt Brecht besuchte in Augsburg das Gymnasium und schrieb seinen „Baal“. Der Augsburger Religionsfrieden im Jahr 1555 hat das Selbstverständnis der Stadt zum Frieden entscheidend geprägt. Zahlreiche Wassertürme, das Wasserkraftwerk an der Wolfzahnau oder das Wasserkraftwerk am Hochablass zeugen von einer langen Tradition des Wasserbaus in der Stadt.

Augsburg ist außerdem Mittelpunkt der „Romantischen Straße“. In nur einer Autostunde erreicht man von Augsburg aus die Schlösser des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II. und andere bekannte Städte, wie z. B. Rothenburg mit seiner mittelalterlichen Altstadt oder Nördlingen mit seiner vollständig erhaltenen, rundum begehbaren Stadtmauer.

Auch für die Aufnahme in die Liste des UNESCO-Welterbes geht die Stadt Augsburg für Bayern ins Rennen. Beim Thema „Historische Wasserwirtschaft und Wasserkunst in Augsburg“ stehen die Augsburger Kanäle, mittelalterliche Wassertechnik und die Quelle der Industriekultur im Vordergrund. Um auch den Augsburgern und Besuchern der Stadt den Stellenwert des Augsburger Wassers näherzubringen, findet die Veranstaltungsreihe „Augsburger Wasser-tage“ mit einem bunten Rahmenprogramm statt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Regio Augsburg Tourismus GmbH
Sandra Rusche
Telefon 0821/ 50207- 30 oder Email: regio@regio-augsburg.de